Sprache
  • Experte in Luftreinigung
  • Kundenspezifische Lösungen weltweit
  • Über 45 Jahre Erfahrung
  • Experte in Luftreinigung
  • Kundenspezifische Lösungen weltweit
  • Über 45 Jahre Erfahrung
"Dieses Projekt wurde innerhalb von drei Wochen installiert, wobei es zu keinerlei Störungen oder Beeinträchtigungen kam."
Harald Nierula, Leitender Manager Fraport
Frapoirt
Frankfurt Airport

Raucherkabinen auf dem Flughafen Frankfurt

Frankfurt Airport ist nach Passagierzahlen der viertgrößte Flughafen Europas und Nummer 14 weltweit. An einem Drehkreuz wie dem Frankfurter Flughafen sammeln sich Fluggäste aus den verschiedensten Städten und Ländern und steigen in Maschinen um, die sie zu ihren eigentlichen Zielen bringen. Ergebnis ist ein reduziertes und effizient getaktetes Netzwerk mit einem zentralen Kern, wie bei einer Reifennabe.

 

Die Herausforderung

"Flughäfen legen sehr viel Wert auf einen effizienten Flughafen betrieb, doch der Wegfall der Raucherlaubnis innerhalb der Terminalgebäude führte zu vielen unnötigen Problemen und Kosten."

Die deutschen Gesetze zum Nichtraucherschutz vom Oktober des Jahres 2007 stellten den Flughafen Frankfurt vor Herausforderungen, da seitdem in allen Terminalbereichen das Rauchen verboten ist. Wie zu erwarten, versuchten nun viele Flugpassagiere zum Rauchen die Terminals zu verlassen oder nutzten dafür  sogar die Toilettenbereiche. Flughäfen legen sehr viel Wert auf einen effizienten Flughafenbetrieb, und der Wegfall der Raucherlaubnis innerhalb der Terminalgebäude führte zu vielen  Problemen und Unzufriedenheit bei Passagieren. Wer einen langen Nichtraucherflug vor sich hat, möchte vorher noch eine rauchen … Somit wurde mit Hochdruck nach einer flexiblen Lösung gesucht.

JTI als Sponsor von Raucherkabinen

“Nach Einbau der Raucherkabinen von Euromate an strategischen Punkten innerhalb der Terminals konnte wir die Effektivität im Umgang mit unserem Passagier aufkommen schließlich optimieren."

Eine zusätzliche Herausforderung wear das Verbot von Tabakwerbung. Hiervon war auch das Tabakunternehmen JTI, Japan Tobacco International, betroffen. JTI umfasst das internationale Tabakgeschäft von Japan Tobacco Inc., dem weltweit drittgrößten Unternehmen der Tabakindustrie. Sowohl Europäische Union als auch Weltgesundheitsorganisation traten für ein Verbot von Tabakwerbung ein, das seit 1975 schrittweise umgesetzt wurde. Seit 2022 ist Tabakwerbung auch auf Außenflächen verboten. JTI konnte als Sponsor für Raucherkabinen gewonnen werden.

 

Die Lösung

"Die freistehenden Einheiten arbeiten zudem auch noch unabhängig von den bestehenden Luftbehandlungsanlage."

Harald Nierula: “Nach Einbau der Raucherkabinen von Euromate an strategischen Punkten innerhalb der Terminals konnte wir die Effektivität im Umgang mit unserem Passagieraufkommen schließlich optimieren. Die vormals aufgetretenen Probleme in den Kunden- und Sanitärbereichen konnten nun beseitigt werden. Und da JTI als Sponsor der Raucherkabinen auftrat, konnte dies für beide Seiten zu einer sehr interessanten Sache werden. Das Service- und Wartungsteam  führt tagtäglich große Leistungen aus, wodurch keinerlei Anlass zu Beschwerden entsteht. Aufgrund der umfangreichen Expertise von Euromate war dieses Projekt innerhalb von drei Wochen installiert, wobei es zu keinerlei Störungen des Terminalbetriebs oder zu Beeinträchtigungen der Passagiere kam.“

 

Die Raucherkabinen  sind in verschiedenen Größen erhältlich, angefangen beim Kompaktmodell bis hin zu großen Plaza-Raucherkabinen in unterschiedlichen Ausführungen. Die Möglichkeit zur Schaffung von Raucherbereichen in allen Ausführungen war genau die Art von flexibler Lösung, die vom Flughafen Frankfurt gesucht wurde.

 

Architektonische Design

Architektonische Design

Dabei fügen sich die Raucherkabinen nicht nur perfekt in das architektonische Design des Frankfurter Flughafens ein, sondern die freistehenden Einheiten arbeiten zudem auch noch unabhängig von den bestehenden Luftbehandlungsanlage.

 

Dank der gläsernen Wände können rauchende Flugpassagiere immer einen Blick auf die Anzeigetafeln werfen. Der Flughafen Frankfurt war der erste Flughafen, der über Raucherkabinen mit selbstschließenden und somit voll den gesetzlichen Anforderungen entsprechenden Schiebetüren verfügte.

 

Der Einbau von Raucherkabinen in Flughäfen im Vergleich zum Einbauaufwand in Bürogebäuden unterscheidet sich erheblich aufgrund der dort gültigen Sicherheitsbestimmungen und eingeschränkten Arbeitszeiten während der Nacht.

Gewinnbringend

  • Komfortable Lösung auch für Nichtraucher, da Personen außerhalb der Raucherkabine den Tabakrauch nicht riechen und schädliche Gase einatmen.
  • Raucherkabinen können überall platziert werden und sparen somit Kosten und Platz, da keine speziellen Raucherräume geschaffen werden müssen.
Das Produkt

Raucherkabine

Die Raucherkabine von Euromate sorgt für eine effiziente und praktisch geräuschlose Luftreinigung. Das im Dach der Raucherkabine befindliche Push-Pull-System optimiert den Luftstrom und sorgt dafür, dass der Rauch nicht lange verweilt und dadurch absteht.

  • Raucherkabinen können praktisch überall aufgestellt werden. Weil keine speziellen Raucherräume geschaffen werden müssen, sparen Raucherkabinen Platz und somit Kosten.
  • Eine komfortable Lösung für Raucher, weil die hocheffektive Absaugung keinerlei Tabakrauch und unangenehme Gerüche austreten lässt.
  • Auch eine komfortable Lösung für Nichtraucher, da außerhalb der Raucherkabine befindliche Personen keinen Tabakrauch riechen können.
  • Marketingmöglichkeiten sowohl innerhalb als auch außerhalb der Raucherkabinen.
Weiterlesen

Nehmen Sie Kontakt auf mit Senol Göktas, Vertriebsleiter Deutschland

Hiermit stimme ich der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme zu. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.*
This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Senol Göktas
Möchten Sie eine Räucherlösung für Ihr Unternehmen finden? Gerne berate ich Sie unverbindlich.