Sprache
  • Experte in Luftreinigung
  • Kundenspezifische Lösungen weltweit
  • Über 45 Jahre Erfahrung
  • Experte in Luftreinigung
  • Kundenspezifische Lösungen weltweit
  • Über 45 Jahre Erfahrung
"Unsere Gäste können Eis und Waffeln genießen, ohne Sorge vor Infektionen mit Corona- und Grippeviren.”
Alessandro Zanchetta – Eigentümer des Gelatissimo
Gelatissimo

Eiscafé Gelatissimo in den Köln-Arkaden

Mit über 110 Geschäften und einem reichen gastronomischen Angebot locken die Köln-Arcaden auf drei Ebenen Besucher zum Shoppen und Relaxen. Als die Köln-Arcaden  in Köln-Kalk im Jahr 2005 als erstes Shopping-Center im rechtsrheinischen Köln öffneten, war das Eiscafé „Gelatissimo“ dabei, wunderschön gelegen auf der dritten Etage direkt gegenüber der großen Treppenanlage.

 

Zusammen mit drei Partnern – alle aus der Stadt Treviso in Venetien –, die schon länger in Deutschland lebten, hat Alessandro Zanchetta die Chance ergriffen und in den
Köln-Arcaden ein klassisches italienisches Eiscafé eingerichtet, das Gelatissimo. „Das Konzept der Arcaden war damals noch ganz neu“, so Alessandro Zanchetta. Sie sind das
Risiko eingegangen, und es hat sich gelohnt. Im Jahr 2016 haben die Inhaber das Gelatissimo umfassend renoviert, um den Gästen ein noch angenehmeres Erlebnis zu vermitteln.

Die Herausforderung

"Ab März konnten wir dann Eis zum Mitnehmen anbieten, aber das war nicht wirklich attraktiv"

Acht Wochen war das Gelatissimo im ersten Corona-Lockdown geschlossen, dann kam im Dezember 2020 der zweite Lockdown. „Ab März konnten wir dann Eis zum  Mitnehmen anbieten, aber wegen der Maskenpflicht in den Arcaden selbst kein Verzehr stattfinden darf, war das nicht wirklich attraktiv“, so Alessandro Zanchetta. Seit Juni 2021 ist das Gelatissimo nun wieder geöffnet.

 

„Dann mussten wir uns mit Luftreinigern befassen“

Die 3G-Regel, so Alessandro Zanchetta, stößt nicht bei allen Besuchern auf Verständnis, doch herausfordernder waren die Bedingungen, die aufgrund der Coronaverordnung zu erfüllen waren. Denn: „Wir haben hier oben zwar große Panoramafenster mit phantastischem Ausblick, aber öffnen können wir sie nicht!“ Lüften? Fehlanzeige. Die  Lüftungsanlage der Arcaden bringt Frischluft in die Anlage, kann aber keine Coronaviren aus der Luft filtern.

Professionelle Beratung

Geräte die ins Ambiente passten

„Also haben wir uns mit Luftreinigern befassen müssen und uns im Internet auf die Suche gemacht“, schildert Alessandro Zanchettta. „Wir hatten noch nicht viele Anbieter gefunden, als wir auf Euromate gestoßen sind. Die fachkundige Beratung durch Herrn Göktas hat uns dann schnell überzeugt.“

 

Alessandro Zanchetta und seine Partner wünschten sich Geräte, die optisch und von der Größe ins Ambiente des Gelatissimo passten und unter die Förderkriterien fielen. Eine Anbringung an der Decke wäre zu aufwendig gewesen, darum kamen nur Standgeräte in Frage. „Herr Göktas hat sich dann eingehend nach der Lüftungsanlage und deren Leistung erkundigt, die Luftwechselraten berechnet und uns optimale Platzierungen der Geräte aufgrund unserer Fotos vorgeschlagen. Das war wirklich hochprofessionell.“

Die Lösung

"Die Reaktionen sind dann immer sehr positiv, die Gäste sind dankbar, dass wir uns um ihre Sicherheit kümmern.“."

Alessandro Zanchetta hat sich für vier Pure Air Shield 3300 entschieden. „Wir haben dafür jeweils einen Tisch weggenommen und die Geräte entsprechend dem Rat von Herrn Göktas aufgestellt.“ Etwas Platzverlust ist das schon, aber Sicherheit geht vor. Das leise Summen der Luftreiniger geht im allgemeinen Geräuschpegel von Unterhaltung und Einkaufszentrum völlig unter und stört überhaupt nicht. Dass die Geräte zertifiziert sind, ist Alessandro Zanchetta und seinen Mitarbeitern wichtig. „Demnächst werden wir hier auch die Aufkleber anbringen und darauf hinweisen, dass hier Luftreiniger in Betrieb sind.“

 

Gibt es Reaktionen seitens der Gäste? „Viele fragen nicht“, so Alessandro Zanchetta. „Manche schauen sich die Geräte interessiert an, einige wollen auch wissen, was das ist und wie die Luftreiniger funktionieren. Die Reaktionen sind dann immer sehr positiv, die Gäste sind dankbar, dass wir uns um ihre Sicherheit kümmern.“ Und dass sie hier Eis und Waffeln genießen können, ohne Sorge vor Infektionen mit Corona- und Grippeviren.

Gewinnbringend

  • Filtert 99,99 % der Viren und Bakterien aus der Luft
  • Weniger krankheitsbedingte Fehlzeiten
  • Energieeinsparung durch Umluftprinzip
Das Produkt

Pure Air Shield 3300

Mit dem Pure Air Shield 3300 wird eine virensichere (Arbeits-)Umgebung ermöglicht. Dieser Luftreiniger ist geeignet für große Innenräume und filtert (Fein-) Staub, Bakterien und Viren wie SARS-CoV-2 aus der Luft. Verschmutzte Luft wird an der Unterseite des Gerätes eingesaugt, im Innern gereinigt und oben sauber wieder ausgeblasen. Weil die Luft nicht einmal, sondern mehrmals pro Stunde gereinigt wird, ist kontinuierlich reine Luft sichergestellt.

  • Reinigt sehr effizient bis zu 99,995% der luftgetragenen Partikel und Aerosole
  • Geprüft und zertifiziert von SGS-Fresenius sowie nach  VDI-EE 4300-14
  • Flüsterleise
  • Einfacher Betrieb
  • Plug-and-Play-System
  • Energieeffizient durch Timerfunktion

 

Sie wählen den Pure Air Shield, wenn Sie sicher sein möchten, dass die Raumluft im Arbeits- und Aufenthaltsbereich wirklich frei von Krankheitserregern ist. So stellen Sie Ihre Gesundheit und die Ihrer Mitarbeiter und Kunden in den Mittelpunkt. Das Design des Pure Air Shield passt gut in jedes Interieur.

Mehr Informationen

Nehmen Sie Kontakt auf mit Senol Göktas, Vertriebsleiter Deutschland

Hiermit stimme ich der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme zu. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.*
This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Senol Göktas
Weitere Informationen zu unseren Lösungen? Gerne helfe ich Ihnen weiter.